Na? Wir haben es geschafft. Nächste Woche ticken für ein paar Tage die Uhren wieder etwas langsamer. Alle müssen da durch: sowohl die eingefleischten Weihnachtsfans („Wird die 3m Tanne wirklich ausreichen?“), die alternativen Weihnachtsfans („Ach, Weihnachten im Süden ist doch alle mal besinnlicher, als daheim mit grauem Schneematsch vor der Tür.“ ) und die „vor Weihnachten Wegläufer“ („Wo ist ein dickummauertes Kloster oder ich ziehe ALLES aus der Strombuchse raus, auch den Fernseher!!“). Alle geraten mehr oder weniger in Versuchung, Rückschau zu halten, sich auf die eine oder andere Schulter zu klopfen,  zu überlegen, was nächstes Jahr neu angepackt wird und unbedingt auch innezuhalten, um das zu spüren, was durch alle Türen dringt und jeden einhüllt. Ob man´s nun will oder nicht. 

Nun komm doch mal zur Sache Anna, ich will nun endlich wissen, was da noch in Sachen Liebesgunst für die Dame des Herzens möglich ist. Schweif doch nicht so ab.
Abschweifen tue ich ganz und gar nicht. Wo war ich gerade stehen geblieben?  Ah ja  – das durchdringende Etwas, was uns umgibt, besonders in den kommenden Tagen. Die Liebe. Sie macht alle, auch dich und mich reich und bunt und klar. 
Ohne Liebe gehts nicht voran. Ohne Liebe biste hohl und leer. Ohne Liebe gehts gar nicht und wenn du keinen Menschen hast, der sich über dich freut und es dir auch zeigt, selbst dann findest du irgend ein Dings, für das du freudige Gefühle entwickelst. Wir entstammen aus Liebe und diese Flamme lodert immer in uns.

Und so spüre die Liebe, und zeig sie dem Menschen, der dir am nächsten steht, deiner Dame des Herzens. Zeig es ihr im Kleinen und im Großen. Zeige ihr, dass du präsent bist, zeig ihr, dass du sie jeden Tag auf Händen tragen möchtest und tue aktive Schritte dahin. Sehnsuchtsvolle Liebesfilme ziehen die Sehnsucht der Guckenden in den Fernseher. Viel naheliegender ist da dein Lieblingsmensch in unmittelbarer Reichnähe, garantiert schöner, als George Clooney oder Julia Roberts, weil er schlichtweg zum Greifen nahe ist. Das ist doch der Dreh- und Angelpunkt in unserem Mikrokreis.  Hier ist unsere Bühne. Hier wissen wir Bescheid und wollen lernen. Hier ist der Mensch, der Ja sagt zu dir –  morgens, mittags, abends und schnarchend in der Nacht. Das kann doch jeden Tag, trotz oder gerade wegen des Alltages gefeiert werden. Prösterchen! Kling! Klang! Ach ja.. ein Weinchen, Sektchen oder Champagner kann beim Schwelgen durchaus behilflich sein. Aber in Maßen.. Wer Rausch braucht, benebelt seine Sinne und ist nicht 100% am Ort des Geschehens.

Also lebe, liebe oder verliebe dich – jeden Tag und wenn da drinnen etwas dagegen rebelliert, stelle dir die Frage, wie es wäre, wenn sie nicht mehr da wäre. Wäre das wirklich eine Alternative?

Wau, Danke Anna! Da gibt es das eine oder andere zu überlegen. Das freut mich. Danke ebenso.

 

Was gibt es 2020 Neues? Eine Überraschung.. Echt? Schieß los. 

Ich nehme mir eine Auszeit. 12 Jahre Studio. Menschen einen kleinen Zufluchtsort geben, Oase sein.. Ich will jetzt selber mal auftanken, meinem emsigen Hamsterrad entsteigen und hab diesmal keine Ahnung, ob und wann ich wieder auftauchen will und als wer. Das Leben ist spannend. 
Anna Felicis oder wer auch immer sie ist .. vielmehr die, die dahinter steht..  will leben, lieben, wachsen und ein ganz normaler Mensch sein.