Neues2018-09-19T21:04:43+01:00

Hier findest du Neues von mir

Ja, auch ich gebe mich dem ewiglichen Strudel des Neuen hin. Das Leben ist so spannend und ich liebe es, mit offen Augen und Ohren durch die Welt zu gehen, um mich inspirieren zu lassen.

Ich werde es jedoch nicht übertreiben und hier jeden Monat posten. Manches braucht Zeit, um zu reifen und seine Platz zu finden.

Wenn du meinen Newsletter abonnierst, kannst du zukünftig alles lesen 🙂 Hier geht es zur Registrierung

Wenn du trotz Anmeldung keine Newsletter von mir bekommst, gib mir per @ eine Info.

 

Schau mir in die Augen, Kleines!

So, das neue Jahr hat uns wieder voll im Griff. Oder greifst du dein Jahr? Jeder hat ja so sein Tempo aber eins ist sicher, der Frühling holt bereits seine Koffer aus dem Keller. Die Tage werden wieder länger und ich spüre die quirligen Frühljahrslebensgeister nahen. Eins fix drei schlüpfen sie in uns, auch in dich, um hinter jeder Ecke zu stöbern, Altes auszumisten, auszufegen und Platz für Neues zu schaffen.
Oh heute so abstrakt?
Ja, ich will mal einen abstrakten Bogen zu meiner 2. Fantasiereise in Richtung „Dame des Herzens” spannen.
Ah ja, gut. Wohin soll es heuer gehen?
Bevor es losgeht, verweilen wir erst einmal am Startpunkt und betrachten den Wanderer von Kopf bis Fuß, denn ohne Wanderer gibt es keine Reise. Lass uns erst mal ans Eingemachte gehen. Willst du an ein sinnliches Ziel, musst du erst mal fühlen, wer du bist und was dich ausmacht.

Schau in den Spiegel – real und virtuell. Hast du einen klitzekleinen im Bad, im Auto oder einen großen, so von Kopf bis Fuß? Der ist am besten. Schau hinein – schau dich an, erst dein Gesicht. Hast du dich heute rasiert? 3 Tage Stoppelbart? Fasson oder casual? Streich dir mit den Fingern übers Kinn oder besser noch mit der empfindsamen Innenseite deines Oberarmes. Kratzt es etwas? Wer kratzt der batzt! Deine Frisur? Haare kurz, länger oder eher weniger bis null? Wer bestimmt deine Frisur? Die Frau, die Friseurin alla „Machen Se mal, wie immer..” oder Du, deinem Typ und Vorliebe entsprechend? Was bist du für ein Typ? Individuell? Standard oder eher gräulich unscheinbar? Schau in deine Augen, die Verführer Nummer Eins. Hast du einen unruhigen Blick oder ist er klar? Kann er stählern sein oder weiche Knie bewirken? Können deine Augen reden?

Lächle mal, du bist ein toller Typ!

Ja, das bist du und nun schau an dir herab. Bist du ein Typ, den Frau gerne neugierig betasten möchte. Was magst du an dir?
Deine Oberarme? Sind die fest und kraftvoll? Können die eine Frau auf Händen tragen? Oder sind sie Mangels an Gelegenheiten eher so lala in Form. Dann mach was. Morgens ein paar Liegestützen gehen immer! Schau dir deine Hände an. Sind sie rauh oder weich, gepflegt oder nicht der Rede werd? Deine Hände sind die Verführer Nummer 2. Jetzt gehts den Oberkörper runter. Ist da ein Bauch oder zeichnet er sich ab. Richte dich auf, Schulter nach hinten, Brust raus und Bauch rein. Ja, das hat Format. Bist du ein Mensch, der ständig sein Handy in der Hand hat zum Spielen oder Nachrichten schauen? Lass es öfter mal in der Tasche und schweife mit deinem Blick in dein näheres Umfeld. Das ist spannender und gräbt sich viel intensiver ein, als die Online Wisch Wasch Informationen. Wenn du es tust, wirst du andere mit anstecken. Im Offlinemodus leben ist ansteckend 😉 Wo warn wir stehen geblieben? Am Bauch.. dreh dich etwas. Berühre deinen Hintern mit beiden Händen. Wie fühlt er sich an? Fest, schlaff oder zusammengekniffen? Lass die Spannung los. Es geht auch ohne. Welche Art von Hintern liebst du eher? Ist dein Hintern ein schönes Lustobjekt, das die Frau deinen Herzens lustvoll kneten will? Ja? Rrrrrrr .. Eher Nein` Dann tu was.. Der Po ist so was von Lustzone, beim Mann und bei der Frau. Kann´s de glauben 😉 Weiter nun.. guck die Beine abwärts. Schlottern unförmig weite Hosen an ihnen herum. Trägst du wohlsitzende Hosen, die deine Beine gut zur Geltung bringen? Es sind die kleinen Details, die dich als Mann in Frauenaugen interessant machen. In puncto Schuhe haben viele Männer die Frauen bereits in Sachen Stil und Farbkombi überholt. Ich stauen immer wieder.

Also – bist du ein ansehnlicher Kerl, der sich im weiblichen Gegenüber einprägt und das genießt? Ja? Herzlichen Glückwunsch und weiter so? Nein? Frage dich, was dir im Leben wichtig ist. Wir werden nicht jünger und je früher du anfängst, dein Körperbewusstsein zu wecken, umso länger kannst du es genießen. Vielleicht? Sei mehr offline unterwegs und sei offen für kleine oder größere Begegnungen. Dann wirst du es wissen.

Anna Rat: Mehr fühlen, weniger denken..

Ich wünsche​​​​ dir einen schönen sinnlichen Frühling.

 

FEEL IN

Zum Jahresende, wie vorhergesagt, gibt es von mir eine virtuelle Körperreise, die deine erotische Fantasie in eine besondere Richtung locken wird. Ich hoffe, dir gefällt meine Fantasiekörperreise FEEL IN. Mir hat`s sehr viel Freude bereitet und weil da noch viel mehr geht, werde ich 2019 eine neue Serie starten, die dich in Sachen, „Wie mach ich’s meiner Dame des Herzens besonders Scheene” inspirieren wird.

Also .. bleib gespannt.

PS: Im Nachgang tief seufzend: Mein langjähriger Websiten in Englisch Übersetzer, der mit inbrünstigem Herzblut und glasklarem Sachverstand meine zuweilen etwas kniffeligen Texte sowohl wörtlich als auch zwischenwörtlich meisterhaft übersetzt hat, musste leider von mir scheiden. Mein Englisch ist bescheiden, drum frag ich hoffend in die Runde, ob jemand Zeit und Muße hat „ganz ehrenamtlich” und mit Freude meine aktuellen WebsiteTexte (Blogbeiträge) zu übersetzen?

 

Einmal anders bitte schön..

Die Tage werden nun ja wieder kürzer. Stehst du morgens auf und es ist duster und machst Feierabend ebenfalls im Dustern? Die Sonne übernimmt von nun an wieder knackig kurze Schichten und wer sich an ihr frönen will, muss sich spurten. Ach ja und da wären wir ja wieder beim Thema – Hetzen, Stress & Co. Komisch doch, dass alle neumodischen Must – Have – Schnickschnacks, die allesamt ultimative Zeitersparnis frohlocken, letztendlich das komplette Gegenteil bewirken. Wir hecheln der Zeit hinterher und die steht hinter uns und feixt sich ins Fäustchen 😉

Da kommt der Mann also mit vollem Kopf nach Hause, vielleicht mit einer stillen, kuscheligen Fantasie, die er seiner Frau des Herzens kundtun möchte (so diese dann zu Hause ist). Aber erstmal zerrt ihn der Alltag auf den harten Boden der Realität zurück. „Tachchen Alltag” „Hallo Kinder” „Oh der Fernseher” und „Ach ja das Internet” und ganz schnell ist Mitternacht „Gute Nacht!”

Die süße Fantasie bleibt dennoch präsent und vielleicht ist er mutig, gibt kleine Anzeichen, so im Vorübergehen. Doch so groß das Bedürfnis nach körperlicher Nähe, Streicheleinheiten und Verschmelzung sein mag, die vertraulich bequem Alltäglichkeit läßt sich unterdessen mitnichten verscheuchen. Vielleicht flammt die nicht schwinden wollende Fantasie zu später Stund ein weiteres Mal in ihm auf. Ein letzter Versuch, bevor der Schlaf ihn übermannt? Er denkt sich.. `Im Dustern ist gut schustern??`Aber oftmals bleibt es bei dieser trockenen Fantasie. Er dreht sich auf die Seite und ist nun bereit, sich dem Schlafe hinzugeben
Na dann gute Nacht auch schön.

Diesen allgegenwärtigen Dramaakt deutet mir der eine oder andere Gast meistens resignierend an. Dennoch will Mann nicht aufbegehren, klagen oder sich gar erheben. Kommunikation ist in aller Munde. Mann befindest sich schon mehr oder weniger kühn, optimistisch in den Startlöchern des partnerschaftlichen Zwiegesprächs – steckt mitten drinnen – oder hat es gar aufgegeben. Die Frau hat oftmals schwerwiegendere Sorgen in greifbarer Nähe, als sich auf den reißenden Wellen der Lust ihres Mannes hin und her schippern zu lassen.

Mein neuer Ansatz Anna Safe 3.0, den ich nun seid neuster Zeit verfolge ( Warum? Wieso?? Weshalb denn nur ??? siehe hierzu meinen vorvorletzten Blogeintrag), öffnete mir hier in meinem Studio in ungeahnter Weise die goldenen Tore zur fantastischen Welt des ganzheitlichen Körpergenusses, den Mann und Frau – also zusammen – miteinander erleben, fühlen und genießen wollen.
Privat bin ich seit ein paar Jährchen ein absoluter Fan von diesem nahen, ungemein körperlichen, langsamen Liebes Vor-, Haupt- und Nachspiel – Slow Sloower am Slooowersten – getreu dem Motto: „Schätzelchen (gähn), wie lange haben wir gestern eigentlich noch gemacht und wie verdammt noch mal, ging unser Movie diesmal aus (haarwuschelnd)??” Es gibt eine Erotikströmung names  Slow Sex, die genau in diese Richtung zielt. Sehr sehr spannend 😉

Doch zurück zu meinem Studio. Das ist ja der Dreh- und Angelpunkt meiner Gäste und Die, die es werden wollen ..

mehr lesen? Dann abonniere meinen Newsletter. Klick hier:

Anna Dialog:
Anna – du bist so moralapostelig..
Nee – ich bin eine Frau und hab für mich das Potential angenommen, Männer zu berühren. Ihnen ins Ohr zu flüstern und die männliche Energie ganz sanft, aber dennoch bestimmend zu einem behaglich beständigen Feuerchen zu schüren.

Safe, wa?
Ja, natürlich safe. Das ist mein neuer Leitfaden. Sicher Mann und Frau sein – von Haar- bis Fußspitze.

Weiß nicht, ob das für mich das Richtige ist..
Weißt du, was den Menschen vom Tier unterscheidet?

Das Tier hat vier Beine, oder 5, Johl..
Korrekt. Und der Mensch hat nackte Haut und mit seinen Sinnen kann er sich und sein Gegenüber bis ins kleinste Detail sinnlich erfahren.

Ja, das ist mir so weit schon bekannt.
Das freut mich sehr und weißt du was ich dir deshalb anbiete?

Schieß los ..
Ich werde dich auf eine Anna Erlebnisreise mitnehmen.

Wau, ich bin gespannt. Na dann mal los.
Tssss.. Gemach, Gemach.. Natürlich gibt es wie immer einen kleinen süßen Haken.

Wusst ich’s doch.. Wat soll ik tun?
Hab etwas Geduld. Im Dezember – so kurz nach Weihnachten (vor Weihnachten Geschenke machen, kann jeder 😉 nehme ich dich mit auf meine Anna Fantasiekörperreise – Du und Ich.

Wat so lange noch?
Hetzen, Stress & Co. wollen wir in Zukunft meiden. Ich denke mir eine schöne Körperreisenreise aus und du malst dir die Tage aus, welche Pfade Mann mit Frau gemeinsam gehen können, um ein heißes Körpergefühl pour deux zu zelebrieren. Abgemacht?

Ich bin dabei.
Das freut mich sehr. Jetzt hab ich noch eine Überraschung für dich.
An den letzten heißen Tagen in diesem Jahr bin ich nicht raus ins Grüne gefahren, sondern blieb in Berlin, hab mir schöne Sachen in den Koffer gepackt und mein Fotograf hat aufregend sinnliche Bilder mit mir eingefangen. Massig viele Anna in Berlin Bilder liegen nun vor mir und ich habe 40 wunderschöne ausgewählt.

Mit einem Klick kannst Du sie anschauen. Bitte sehr.