Na? Gut über den Sommer gekommen. Spürst du jetzt auch schon die Kraft des Herbstes nahen? Wir rasen, rasen mit der Zeit und wundern uns, was übrig bleibt. 
Apropos wundern .. ich schreibe hier mit Lust und Wonne, um mit meiner Leserschaft in Resonanz zu gehen, und habe nicht die klitze kleinste Ahnung, ob meine Gedanken in irgendeiner Weise fruchten. Mir ist´s, als ob meine Worte in die unendlichen Weiten des Universum hallen ..  hallen ….  hallen ………
Vielleicht meldet sich in ein paar Lichtjahren mal ein Marsmännchen und schreibt mir, was er mit meinen Worten erlebt hat? Das freut mich dann sehr. Bis spätestens dahin übe ich mich in Geduld 😉

Ich mach dann mal in Sachen, wie mach ich es meiner Dame des Herzens so richtig scheene, weiter.  Wo waren wir auf der Reise stehen geblieben?
Punkt 1 – Körperbewusstsein schärfen,
Punkt 2 – Langsamkeit im PaarAlltag willkommen heißen,
Punkt 3 – Einfachheit plus Präsenz nutzen 

3 Orte haben wir bereits erwandert.

Du willst weiter in Richtung Irgendwo? 

Dann ist es wichtig , sich für einander Raum und Zeit freizuschaufeln, um miteinander schön sinnlich erotisch in Kontakt zu kommen.

Die eigene Wohnung, das Zimmer mit Türklinke, das Sofa, der Küchentisch, vorm Kamin, das Auto, die Natur .. Hach.. es gibt so viele Orte, wo man sich näher kommen kann. Aber bequem sollte es sein 😉

Arbeitszeit bleibt auf Arbeit, Freizeit ist die restliche Zeit des Tages und die kann geplant werden…

Alles lesen? Dann abonniere meinen Newsletter. Dann kannst du zukünftig alles lesen, Hier geht es zur Registrierung

… Wieviel Zeit brooch ik denn dann?  Am besten so viel, dass du nicht ständig auf deine Uhr gucken musst. Nehmen wir zB die Zeit für den abendlichen Film. Der Fernseher bleibt dann mal aus und stattdessen macht ihr euer eigenes Programm. Zusammen Essen kochen, ein neues Rezept ausprobieren, den Tisch fein decken mit Kerzen und Servietten, Wein, Musik., sich prickelnd anziehen und dann das Miteinander genießen bei Kerzenschein.
Die Tage werden ja schon wieder kuschelig kürzer 😉

Findet Raum und Zeit und spürt den Zauber des Neuen – Unbekannten -Unerwarteten daheim. Probier es aus. Im Zweifelsfall schaust du noch mal in meine letze und vorletzte Mail ;-)

 Wir lesen uns zum goldigen Herbstausklang (wie ich diese Zeit liebe .. )
Bis denne dann!